Dogtivity
Dogtivity 

Das Team

Sina Köplin

Inhaberin des Hundegesundheitszentrum Dogtivity-OWL und hauptberuflich zertifizierte Hundegesundheitstrainerin

  • seit 2017 habe ich die Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Ausbildung von Hunden nach § 11 Abs. 1 Nr. 8 Ziffer f  Tierschutzgesetz

 

  • seit 2017 Tutorin und Autorin bei der Akademie für Tiernaturheilkunde GmbH (ATM)

 

  • seit 2016 Fernstudium zur Hundephysiotherapeutin

 

  • seit 2016 zertifizierte Hundegesundheitstrainerin

 

  • seit 2015 offizielle Inhaberin des VDH-Sachkundenachweises für Trainer, Übungsleiter und Ausbildungswarte des DVG (Deutscher Verband der Gebrauchshundesportvereine) Themenschwerpunkte:
    • Rhetorik & Menschenführung
    • Versicherungsfragen
    • „Hund im Recht“ (Ordnungsrecht, Zivilrecht, Vereinsrecht, Struktur des Hundewesens)
    • Allgemeine Kynologie / Grundausbildung
    • „Praxis im Hundesport“ (Theoretisches & praktisches Wissen in der Ausbildung von Hunden im Bereich GHS)

 

  • 2014 bis 2016 Fernstudium zur Hundegesundheitstrainerin an der Akademie für Tiernaturheilkunde

 

  • 2013 Assistenzzeit in einem Gebrauchshundsportverein für meinen VDH-Ausbilderschein

 

  • 2010 diverse Seminare in Sachen Fährte, Unterordnung, Training mit dem Hund

 

  • 2006 begann alles mit meiner Airedale Terrier Hündin, die ich zum Begleithund ausgebildet habe.

      Susanne Stock

        Hundetrainerin mit Herz
 

„Mein Hund ist mein Hobby!“

 

Dieses Motto gilt für mich schon seit meiner Kindheit. Aufgewachsen mit einem Münsterländer- Dalmatiner- Mix, unserem ersten Familienhund, musste ich oft feststellen, dass ich ihm als 12- jähriges Kind zwar herzlich wenig zu sagen hatte, aber trotzdem war er 15 lange Jahre mein bester Freund und Kumpel. 

 

Spannend in Richtung Hundeerziehung wurde es 1997, als ich zusätzlich zu den Labradoren meiner Eltern meinen ersten eigenen Hund aus dem Tierheim holte. 

Bingo, ein 5 Monate alter Münsterländer Terrier Mix zog bei mir ein. Nach ein paar Wochen verstand ich, warum er abgegeben worden war. Gezwungenermaßen musste und wollte ich hart arbeiten, um seinen Jagdtrieb und seinen enormen Bewegungsdrang unter Kontrolle zu bekommen.

 

Als er 14 Jahre alt war, holte ich „in meinem jugendlichen Leichtsinn“ Nicki dazu, eine 1-jährige Pointer- Bracke- Mix Hündin aus Griechenland. ( eine Granatenmischung!!!)

Sie war und ist mein bester Lehrmeister, denn durch sie begriff ich sehr schnell, dass die Erziehungsmethoden, die bei Bingo funktioniert hatten, bei ihr völlig fehl am Platz waren. 

Einige schärfere Ansagen, die der Terrierhitzkopf ständig brauchte, machten aus der hochsensiblen Pointermentalität eine „beleidigte Leberwurst“.

Mit ihr musste ich ganz anders umgehen. 

Nach einigen anstrengenden Jahren mit Schleppleinentraining, Agility, Mantrailen (Personensuche), Arbeit mit Reizangel und Frisbeescheiben habe ich es geschafft, für Nicki aus dem „Ballast am Ende der Leine“ zur „Chefin“ zu werden. 

 

In den vielen Jahren der Arbeit mit unseren Hunden (teilweise 2-4 zeitgleich) wurde mir zunehmend klar, wie wichtig eine konsequente, auf den einzelnen Hund abgestimmte Erziehung ist. 

Es gibt nicht „die“ Erziehungsmethode für „jeden“ Hund. 

Egal, wie viel Fachliteratur man liest, wie viele Sendungen mit „Hundeprofis“ man gerne guckt: 

Ich muss für meinen Hund den richtigen Weg finden, um authentisch für ihn zu bleiben (ohne oder mit professioneller Hilfe). Etwas und irgendjemanden nur zu kopieren bringt nichts, der Hund durchschaut uns Menschen viel zu gut und zu schnell. 

Gelernt habe ich durch meine Hunde:

Je mehr Arbeit ich hineinstecke, umso mehr bekomme ich zurück. Es lohnt sich immer!

Wir müssen wieder mehr lernen, unsere Hunde artgerecht zu beschäftigen, auf ihre Körpersprache zu achten, um sie genauer „lesen“ zu können. Dann ist eine vernünftige Kommunikation zwischen Mensch und Hund gewährleistet! 

 

Meine „Hunde-Tätigkeiten“ in Kurzform:

- 1997-... „Ausbildung“ von Bingo mehr aus dem Bauch heraus mit Apportiertraining und Reizangel

- 2008... Spaß- und Erziehungskurs mit Nicki bei einer Paderborner Hundeschule

- 2009 Wechsel zur Hundesportschule in Wehren

- Teilnahme dort an Erziehungskursen

- Agility mehrere Jahre ( Wöchentliches Training plus Wochenendseminare) mit erfolgreicher Teilnahme an Fun-Agility - Turnieren)

- Mantrailen ( Personensuche) mehrere Jahre

 

Nach einem Kreuzbandriss und anderen gesundheitlichen Problemen musste Nicki kürzer treten. 

- seit Herbst 2017 Hoopern in Schlangen

- seit kurzem Urlaubs-und Krankheitsvertretung für Sina

- seit 2019 angestelllt als Hunde-Assisitenztrainierin

 

 

Carmen Florysiak

zertifizierte Hundegesundheitstrainerin

 

  • Aufgewachsen mit Hunden, hat mich deren Wesen und unterschiedliche Charaktere schon immer fasziniert. Mit dem Einzug meines Balous (2 ½ jähriger Kangal-Schäferhund-Mix aus dem Tierheim) im Jahr 2005 stellte ich schnell fest, wie wichtig eine konsequente Erziehung und die Kenntnis über die Rassen und deren Bedürfnisse sind und ich begann mich mit Fachliteratur und dem Austausch mit diversen ´Hundemenschen´  fortzubilden. Jedoch muss ich ganz ehrlich sagen, dass der beste Lehrer Balou war, der mir in den folgenden 10 ½ Jahren mit seinen dezenten 70 kg jedes Fehlverhalten direkt aufzeigte.

 

  • Von 2006-2009 lebte ich in Süd-Afrika und unser Rudel erweiterte sich um meinen Schäferhund Moreno und den Jack-Russel-Terrier Bandit. Das Stammrudel erweiterte sich immer wieder um diverse Straßenhunde, die ich zu Hause aufnahm, aufpäppelte, resozialisierte und schlussendlich mit einem lachenden und weinenden Auge in ihre ´Forever homes´ weiter vermittelte. Da oftmals bis zu 8 Hunde bei mir lebten, kann man sich vorstellen was man alles über die verschiedenen Rassen, die Individualität des einzelnen Hundes und das Zusammenleben als Rudel lernt.

 

  • Von  2008-2009 erweiterte ich mein Fachwissen und absolvierte u.a. ein Volontariat in der Tierklinik Driehoek Dierehospitaal in Sasolburg Süd-Afrika, sowie mein Fernstudium `Dog Behaviour Course` bei der Ethology Academy Wierda Park South Afrika

 

  • In Deutschland absolvierte ich erfolgreich ein Fernstudium zur Hundegesundheitstrainerin an der Akademie für Tiernaturheilkunde im Bereich Verhalten, Anatomie und Sport sowie Ernährung. Die Praxiserfahrungen konnte ich im privaten Bereich, sowie durch meine ehrenamtliche Tätigkeit im Tierheim Ludwigshof in Neuwied umfangreich erweitern und ausbauen.
  • Seit 2017 zertifizierte Hundegesundheitstrainerin

 

  • seit 2017 habe ich die Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Ausbildung von Hunden nach § 11 Abs. 1 Nr. 8 Ziffer f  Tierschutzgesetz

 

  • Weiterhin erfolgen diverse Fortbildungen u.a. im Bereich Verhaltenstherapie, Ernährung, Homöopathie & Phytotherapie

 

  • Bei Dogtivity –OWL kümmere ich mich um Welpenerziehung, Junghundeausbildung und Verhaltenstherapie

Voltage vom Nessenberg

Assistent der Geschäftsführung

 

  • Geburtstag 10.August 2017
  • 2017 Ausbildung bei Dogtivity begonnen
  • Mai 2018 Wesensbeurteilung vom SV mit Bravour bestanden

Anrufen

E-Mail